Eindringprüfung PT 2018-01-15T19:24:48+00:00

EINDRINGPRÜFUNG PT

Bei der Eindringprüfung werden die Kapillarkräfte von feinen Oberflächenrissen und Poren genutzt, um diese sichtbar zu machen. Unterschieden wird zwischen der Farbeindringprüfung und der fluoreszierenden Eindringprüfung.

Verfahrensbeschreibung:

Mechanisch oder chemische Vorreinigung. Die Oberfläche des Bauteils muss frei von Zunder, Rost, Öl, Fetten und Ähnlichem sein.

Diese sind in Rot und/oder fluoreszierend erhältlich, als wasserlösliches oder als durch Lösemittel entfernbares Eindringmittel. Der Auftrag des Mittels erfolgt durch Sprühen, Streichen, Tauchen oder Übergießen. Die Eindringzeit liegt zwischen 5 und 60min.


Das Entfernen des Eindringmittels von der Oberfläche erfolgt mittels Wasser oder Lösemittel. Anschließend mit einem sauberen Tuch abwischen. Kontrollieren, ob Rückstände des Eindringmittels zu finden sind

Der Entwickler wird aufgetragen und der Vorgang wird beobachtet. Dies kann zwischen 10 und 30min dauern.

Die Inspektion wird bei dem roten Eindringmittel bei Tageslicht durchgeführt. Bei dem fluoreszierendem Eindringmittel muss mit UV-A bestrahlt werden.

Eine Übersicht zu unseren Produkten finden Sie in unserem Katalog.

PTH Katalog 2018 (PDF)